Politischer Nachmittag mit Landtagsabgeordneten

 Am 16.07.2019 hatte die Seniorenunion zu einem politischen Nachmittag mit unserem Landtagsabgeordneten Bernhard Hoppe-Biermeyer geladen. So konnte der Vorsitzende Günter Knoche ca. 30 Damen und Herren auf dem „Seehof Franke“ begrüßen. Ein besonderer Gruß und auch Dank galt natürlich unserem Landtagsabgeordneten Bernhard Hoppe-Biermeyer. In seinem Vortrag ging Hoppe-Biermeyer noch einmal auf den Beginn seiner politischen Karriere ein. Zunächst hieß es, den Ablauf im Landtag  kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Dieses sei ihm gut gelungen und inzwischen ist der politische Alltag kein Neuland mehr, so Hoppe-Biermeyer. Auf folgende, aktuelle landespolitische Themen, die den Kreis Paderborn betreffen, ging er dann in seinem Vortrag auch besonders ein. In NRW muss beim Bau von neuen Windkraftanlagen ein Abstand von 1500 Metern zu reinen und allgemeinen Wohngebieten eingehalten werden. Der Landesentwicklungsplan wurde geändert,  auch Dörfer, mit unter 2000 Einwohnern, haben nun wieder die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln. Der Flughafen Paderborn-Lippstadt wird nicht mehr als Flughafen zweiter Klasse behandelt und ist als landesbedeutsam eingestuft. Das Ziel, die Senne zum Nationalpark zu machen, wird von dieser Landesregierung nicht weiter verfolgt. Weitere Themen wie der Ärztemangel auf dem Lande, Krankenhausfinanzierung, Landesbauordnung und Probleme in der Abschiebehaftanstalt wurden von Hoppe-Biermeyer angesprochen. Im Anschluss seiner Ausführungen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren. Insgesamt ein gelungener politischer Nachmittag.

Nach oben