Besuch der Kreisfeuerwehrzentrale Paderborn am 17.04.2018

Der Kreis Paderborn unterhält mit der Kreisfeuerwehrzentrale in Büren-Ahden die vorgeschriebenen „Einheiten und Einrichtungen für den Brandschutz und die Hilfeleistungen“.

In der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst laufen alle Notrufe über die Nummer 112 auf und werden dort von Disponenten bearbeitet. Diese Disponenten entscheiden, ob ein Notfall vorliegt und welche Einsatzkräfte benötigt werden. Um die jeweilige Situation einordnen zu können, werden dem Anrufer grundsätzlich folgende Fragen gestellt: „Wo ist der Notfallort? Was ist passiert? Wie ist ihr Name?“. Der Disponent entscheidet dann über den Einsatz der Feuerwehr oder den Einsatz des Rettungsdienstes mit Notarzt.

Für besondere Einsatzsituationen hält der Kreis Paderborn speziell ausgerüstete Fahrzeuge zur Unterstützung der kreisangehörigen Gemeinden bereit. Darüber hinaus zählt die überörtliche Aus- und Fortbildung der Feuerwehrangehörigen zu dem Aufgabenbereich der Kreisfeuerwehrzentrale Paderborn.

Günter Knoche dankte den Herren Reiling und Fischer für den informativen Rundgang durch die Kreisfeuerwehrzentrale.


Nach oben